Aufbruch in die Freiheit

1971 titelt der Stern "Wir haben abgetrieben" und gibt den Frauen eine Stimme, die gegen den Paragraphen 218 und für ein selbstbestimmtes Leben kämpfen.

Das von Isabel Kleefeld inszenierte Drama skizziert die Emanzipation einer Ehefrau auf dem Land in den 70er Jahren. Erzählt wird die Geschichte der Metzgersfrau Erika, deren Ehe durch eine heimliche Abtreibung in eine schwere Krise gerät. Sie findet Unterstützung bei ihrer Schwester Charlotte, die in einer Kölner WG lebt, und engagiert sich wie sie in der Frauenbewegung. Ein starker Film über den Kampf für Frauenrechte, der ein bis heute aktuelles Thema aufgreift.

Mit: Anna Schudt, Alwara Höfels, Christian Erdmann, Carol Schuler, Franzi Hartmann und vielen mehr. Produziert von Relevant Film.

Der Film feiert seine Premiere am 30. September auf dem Filmfest Hamburg

Der Sendetermin ist am

Montag, 29. Oktober 2018, 20.15 Uhr im ZDF


  • Weiß Instagram Icon
  • Facebook Clean